UrbanLab#8

Träger- und Geschäftsmodelle bauen!
Wie können die Lösungen zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Mannheim tatsächlich realisiert werden? Beim UrbanLab#8 am 6. Juli 2018 drehte sich in der Eberhard-Gothein-Schule alles um das Business Modelling! Mit Hilfe von LEGO Professional erarbeiteten – besser bauten – die Teams von Migrant4Cities Träger- und Geschäftsmodelle für ihre Lösungen. Hand und Fuß bekamen die Modelle zusätzlich durch die Mitarbeit potenzieller Umsetzungspartner. Ein Ergebnis: Um zum Beispiel die KulTOUR-Tram auf die Schiene zu bringen, müssen viele Akteure in einem Netzwerk zusammenarbeiten: Künstler, Bürgerinitiativen, Verkehrsbetriebe, Stadtverwaltung… Man braucht einen Treiber, Koordination ist wichtig, Geld muss beschafft werden usw. usf.
Anhand des Trägermodells erkennt das Team gottseidank nicht nur, wie lang der Weg zur Umsetzung ist (PUH!), sondern auch, in welche erreichbaren Etappen er sich aufteilen lässt und wie sie jeweils geschafft werden können. Mit diesen Informationen wird im letzten UrbanLab im Oktober 2018 für jeden Vorschlag zu nachhaltigen Stadtgestaltung ein konkreter Businessplan ausgearbeitet.
Die ausführliche Dokumentation können Sie hier herunterladen! Eine kurze Übersicht bietet der Steckbrief

 

Auf die Plätze, fertig, los!

Business Canvas – Elemente des Geschäftsmodells

3D Business Modelling – wie können die Beziehungen gestaltetet werden?

Bis zum nächsten und letzten UrbanLab#9 am 12. Oktober 2018 werden die Gruppen ihre Geschäftsmodelle weiter konkretisieren und die noch offenen Fragen klären.
Alle interessierten Mannheimerinnen und Mannheimer sind herzlich eingeladen, am 12. Oktober 2018 ab 11.00 Uhr in das MARCIVUM,  Archivplatz 1, 68169 Mannheim, zu kommen.

© 2018 Ein MarketPress.com Theme

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.