Transfer: Crashkurs zur Mobilisierung spezieller städtischer Gruppen

Die nachhaltige Entwicklung von Städten und Gemeinden zur Sache aller Bürger:innen zu machen, ist ein wichtiges Ziel der Neuen Leipzig-Charta. Wie aber können Kinder & Jugendliche, berufstätige Mütter & Väter, sozial benachteiligte Menschen oder Migrant:innen – also andere als die “üblichen Verdächtigen” – dazu motiviert werden, sich in Stadtentwicklungsprojekten zu beteiligen?

Das haben wir bei “Migrants4Cities” mit einem ausgefeilten Mobilisierungskonzept, das auf Kompetenz und Wertschätzung setzt, ausprobiert. Es ist neben dem Urban Design Thinking als ko-kreativer Methode für die Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Bürger:innen und Fachleuten ein weiterer wichtiger Baustein für eine tatsächlich gemeinsame Stadtgestaltung. Die Erfahrungen werden jetzt in einem unaufwändig nutzbaren E-Learning-Modul für interessierte Städtepartner:innen aufbereitet.

Das Angebot steht voraussichtlich zum Jahresende zur Verfügung.

© 2021 Ein MarketPress.com Theme

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.